Bertelsmann spendet 10.000 Euro für Gütersloher Faltbootgilde

 (v.l.): Karin Schlautmann (Leiterin Bertelsmann-Unternehmenskommunikation), Christiane Sussieck (Vorsitzende des Betriebsrates im Corporate Center), Rolf Theiß (1. Vorsitzender Gütersloher Faltbootgilde) und Dirk Langnau (2. Vorsitzender Gütersloher Faltbootgilde)

(v.l.): Karin Schlautmann (Leiterin Bertelsmann-Unternehmenskommunikation), Christiane Sussieck (Vorsitzende des Betriebsrates im Corporate Center), Rolf Theiß (1. Vorsitzender Gütersloher Faltbootgilde) und Dirk Langnau (2. Vorsitzender Gütersloher Faltbootgilde)

Gütersloh. Bertelsmann unterstützt die Gütersloher Faltbootgilde: Der Medienkonzern spendet 10.000 Euro zum Wiederaufbau des abgebrannten Vereinshauses. Christiane Sussieck, Vorsitzende des Betriebsrates im Corporate Center, und Karin Schlautmann, Leiterin der Bertelsmann-Unternehmenskommunikation, übergaben dazu nun einen Scheck an die ersten beiden Vorsitzenden des Vereins, Rolf Theiß und Dirk Langnau.

„Zwischen Bertelsmann und der Faltbootgilde gibt es seit vielen Jahren immer wieder Kooperationen, zum Beispiel im Rahmen unseres Sportprogramms oder bei Kanu-Ausflügen unserer Auszubildenden. Auch sind viele unserer Mitarbeiter selbst dort aktiv; der Verein liegt uns am Herzen“, sagte Christiane Sussieck.

Karin Schlautmann ergänzte: „Die Leidenschaft und das Engagement aller Beteiligten nach der schrecklichen Brandkatastrophe im Februar haben uns sehr beeindruckt. Entsprechend gern unterstützen wir die Faltbootgilde und tragen mit unserer Spende hoffentlich dazu bei, dass das Vereinsleben möglichst schnell wieder in geordneten Bahnen verläuft.“

Rolf Theiß, erster Vorsitzender der Faltbootgilde, bedankte sich bei Sussieck und Schlautmann: „Der Brand unseres Vereinshauses hat uns schwer getroffen, aber die große Hilfsbereitschaft und Solidarität von allen Seiten freut uns riesig. Wir danken Bertelsmann sehr für diese Unterstützung. Das Geld werden wir für den Wiederaufbau unseres Bootshauses verwenden.“

Zum Hintergrund: Im Februar hatte eine bislang unbekannte Person das Vereinshaus der Faltbootgilde im Rhedaer Forst angezündet. Bei dem Brand wurden neben dem Haus selbst auch viele Materialien sowie mehr als 120 Boote, die im Gebäude lagerten, zerstört. Allein der Schaden hierfür betrug mehr als 150.000 Euro.