Ben Lambers ist neuer Hoteldirektor des Gerry Weber Sportpark Hotels

Ben-LambersHalle/Westfalen. Im GERRY WEBER Sportpark Hotel (Roger-Federer-Allee 4, 33790 HalleWestfalen) hat zum 01. Oktober des Jahres ein Führungswechsel stattgefunden: Neuer Hoteldirektor im Vier-Sterne-Haus in HalleWestfalen ist seit fünf Wochen Ben Lambers. Der 48-jährige gebürtige Niederländer wird in seiner Funktion auch das Drei-Sterne GERRY WEBER Landhotel (Osnabrücker Straße 52, 33790 HalleWestfalen), die Betriebskantine des Modekonzerns GERRY WEBER International AG sowie das Café Kranzler am Kurfürstendamm in Berlin leiten. „Diese Führungsaufgaben übersteigen schon das typische Anforderungsprofil eines Hoteldirektors“, beschreibt der neue Hotelchef seine zukünftige Direktionsleitung „als eine große aber auch interessante Herausforderung“. Der Hotelbetriebswirt, der neben seiner niederländischen Muttersprache fließend Deutsch, Englisch und Französisch spricht, führt fortan die 88-köpfige Belegschaft festangestellter Mitarbeiter. Des Weiteren insgesamt 25 Auszubildende. „Die besondere Herausforderung allerdings ist die vielfältige und interessante Kombination aus klassischem Beherbergungsgeschäft und hochkarätigen Großveranstaltungen wie die Gerry Weber Open“, sieht Ben Lambers den beruflichen Reiz und betont zudem, dass auch die Durchführung von Tagungen und Firmen- oder Privatveranstaltungen zum Hotelportfolio dazugehören.

Die langjährige Hotellerie-Erfahrung spricht für Ben Lambers, der sich seine ersten Meriten in internationalen Häusern verdient hat. Seit 1997 arbeitet der Niederländer in Deutschland, zunächst als stellvertretender Direktor im Dorint Hotel Dresden. Anschließend folgte der berufliche Umzug nach Mönchengladbach. Dort war er ein Jahrzehnt lang Hoteldirektor im 4-Sterne Dorint Parkhotel und zuletzt als Geschäftsführer der HMS (Hospitality Management Solutions) tätig, seine eigene gegründete Marketing-Agentur. Diese hat sich auf Beratung, Betreuung und Führung sowohl von Hotelketten als auch von familiengeführten Hotels spezialisiert.

In seiner neuen Position als Hoteldirektor des GERRY WEBER Sportpark Hotel hat sich Ben Lambers vor allem eine bessere Ausnutzung von Synergieeffekten in Zusammenarbeit mit der GERRY WEBER WORLD und ihren weiteren Departments GERRY WEBER STADION, GERRY WEBER Event Center, GERRY WEBER Sportpark, SALUTO und Golf Club Teutoburger Wald vorgenommen. „Die wirtschaftliche Auslastung eines Hotels erfolgt nicht nur über die bloße Zimmervermietung“, weiß Lambers, der das Hotel „bestens aufgestellt sieht“. So sollen Angebote für Privatpersonen und Firmen „als spannendes Gesamtpaket für Musik- und Sportevents“, so Lambers weiter, entwickelt und kontinuierlich ausgebaut werden.

Die angedachten Ideen von Ben Lambers gehen einher mit den vorgenommenen Investitionen im Küchenbereich des GERRY WEBER Sportpark Hotel. „Wir haben rund 300.000 Euro investiert, um diesen wichtigen Bereich unseres Hotels technisch weiter zu entwickeln und zu verbessern“, sagt Ralf Weber (Vorstand GERRY WEBER International AG), „denn wir haben nun einen computergesteuerten und mit Hightech-Gerätschaften ausgestatteten Küchentrakt.“ Sehr erfreut darüber ist der neue Hoteldirektor, der diesen Bereich sozusagen passend zu seinem Dienstantritt in Betrieb nehmen konnte. „Die Küche ist energieeffizienter und senkt die Kosten um bis zu 40 Prozent. Außerdem werden die Abläufe verbessert und optimiert“, so Ben Lambers der optimistisch in die Zukunft blickt: „Es gibt viel zu tun, aber ich freue mich auf die spannenden Herausforderungen.“

BU-1: (Foto: Gerry Weber World) Kulinarischer Einstand: Zum Dienstantritt brachte Hoteldirektor Ben Lambers (3. von links)
seinem Küchenchef Stefan Beckwermert (3. von rechts) einen Korb mit frischem und knackigem Gemüse in die neue Küche des GERRY WEBER Sportpark Hotel und bei der Begrüßung waren dabei (von links): Sebastian Krause (Koch), Adrian Jablonski (Auszubildender Koch), Ramona Dahms (Mitarbeiterin Frühstücksdienst), Christel Klävers (Köchin), Tobias Reiswich (Souschef), Fabian Schleef (Koch) und Lars Magdanz (Auszubildender Koch).