Auftakt der Reihe „Museumswissenschaftler führen“

In die Zukunft geschaut – Auftakt der Reihe „Museumswissenschaftler führen“ im LWL-Freilichtmuseum Detmold 

Bei einer Führung durch das LWL-Freilichtmuseum Detmold erläutert der Museumsdirektor Prof. Dr. Jan Carstensen die „Ziele und Visionen“ für das Freilichtmuseum 2025. Foto: LWL/Jähne

Bei einer Führung durch das LWL-Freilichtmuseum Detmold erläutert der Museumsdirektor Prof. Dr. Jan Carstensen die „Ziele und Visionen“ für das Freilichtmuseum 2025.

Detmold. Wie sieht das LWL-Freilichtmuseum Detmold im Jahr 2025 aus? Dieser Frage widmet sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zum Auftakt der Reihe „Museumswissenschaftler führen“ in seinem Freilichtmuseum. Der Museumsdirektor Prof. Dr. Jan Carstensen erläutert bei einem Rundgang am ersten eintrittsfreien Tag der Saison am Freitag (13.4.), wie sich das LWL-Freilichtmuseum für die Zukunft aufstellt, welche Chancen sich möglicherweise durch ein neues Eingangs- und Ausstellungsgebäude bieten und welche thematischen Schwerpunkte das Museum in den kommenden Jahren in den Mittelpunkt rücken wird. Der Rundgang unter dem Titel „Ziele und Visionen: das Freilichtmuseum 2025“ startet um 15 Uhr am Museumseingang und ist ebenfalls kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pressekontakt:
Ruth Lakenbrink, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel. 05231 706-110
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235

Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen, zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.
 
Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0

Foto: LWL/Jähne

Anzeige Spiekenheuer-Logo_468x60