Aufruf zum Kunstprojekt

Minden. Ein Leistungskurs Kunst am Ratsgymnasium sucht noch kreative Mindener, die eine Postkarte gestalten zu einer außergewöhnlichen Premiere: der weltweit ersten Mailart-Ausstellung in einem Gericht!

Seit langem gilt Minden den Postkünstlern in aller Welt als ein Mekka der Mailart. Jetzt bereiten die Schüler und Schülerinnen die erste Mailart-Ausstellung im Verwaltungsgericht am Königswall  vor, in Kooperation mit dem Kulturzentrum BÜZ.

Unter Anleitung ihrer Kunstlehrerin Sandra Meyer und des Mindener Mailart-Künstlers Peter Küstermann (international als Kunstpostbote Peter Netmail bekannt) wählten sie passend zum Ausstellungsraum das Thema „Justice now! – Is that right?“, in etwa übersetzbar mit  dem Wortspiel „ALLES WAS RECHT IST!“ Anschließend gestalteten sie Einladungskarten mit unterschiedlichen Motiven zum Versand in das internationale Netzwerk der „Correspondance Art“.

Zu diesem brisanten Thema sind bereits interessante und sehr unterschiedliche Beiträge aus vielen Ländern im Sekretariat ihrer Schule eingegangen – in den verschiedensten Techniken vom Gedicht bis zur Zeichnung, vom Mini-Aquarell bis zur Collage. Justitia und die Waage sind dabei beliebte Bildmotive. Jetzt wünschen sie sich noch weitere Postkunst im Kleinformat auch aus ihrer Heimatstadt und der näheren Umgebung.

Jeder Teilnehmer erhält eine Dokumentation aller Beiträge und wird persönlich eingeladen zur Ausstellungseröffnung im Frühjahr 2013 im Verwaltungsgericht Minden.

Beiträge im Postkartenformat können noch bis zum 5.11.12 geschickt werden an diese Anschrift:

Mail Art Projekt
Ratsgymnasium
Königswall 28
32423 Minden

Foto: Ratsgymnasium Minden