AStA Sommerfestival 2013 sehr erfolgreich

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPaderborn. Mehr als 14.000 Studenten und Berufstätige, Feierwütige und Genießer, ließen sich am 06. Juni das alljährliche AStA-Sommerfestival auf dem Uni-Campus Paderborn nicht entgehen. Showacts wie Großstadtgeflüster, Dendemann und Kraftklub verhießen eine gute Party und diese sollten die zahlreichen Besucher auch bekommen. Auf drei Bühnen wurden die aus der gesamten Region herangereisten Fans mit dem Besten verzaubert, was die umjubelten Bands zu bieten hatten. 

Nachdem der Allgemeine Studentenausschuss (AStA) die Tore um 15:30 eröffnete, gab sich der erste Akt bereits um 16:00 Uhr das Mikrofon in die Hand. Ok Kid und Audiogramm machten den Anfang für die noch überschaubare Menschenmenge, die vom perfekten Sonnentag profitierte. Ess- und Trinkbuden an jeder Ecke sorgten für das leibliche Wohl, wobei der Getränkeverkauf den meisten Umsatz eingebracht haben dürfte.

Mit jeder verstreichenden Minute strömten mehr Festivallustige auf das Gelände, parallel dazu stieg der Alkoholpegel stetig an. Wohl bekannte Größen wie MC Fitti, Martin Jondo und Großstadtgeflüster gaben sich mit herannahendem Abend die Ehre und ließen das Publikum regelrecht ausrasten. Martin Jondo im Vergleich vielleicht eher weniger, da er mit seinen Reggae-Titeln die wohl chilligste Komponente des Tages bildete. Zwei Indoor- und ein Outdoor-DJ heizten die Menge zusätzlich an und ließen die Flirtchancen steigen.

Als dann die beiden Hauptacts Dendemann und Kraftklub die Hauptbühne beinahe abrissen, konnte man das Universitätsgebäude vor hüpfenden Menschen kaum mehr erkennen. Beinahe 10.000 der 14.000 Besucher tummelten sich auf dem Hauptplatz, feierten als gäbe es kein Morgen und ließen die Erde erbeben. Bis drei Uhr in die Nacht wurde auf allen Ebenen getanzt und geflirtet, der passende Ausklang für einen rundum gelungenen Festivaltag.

Foto/Tim Hildebrandt: Bühne Eins, als es noch relativ früh am Abend war