An einem Abend „Around the World“

TimHildebrandt_KayaYanarBielefeld4(2)Bielefeld (th). “Plötzlich flog ich durch die Luft und sah aus, als säße ich auf einem Gynäkologenstuhl.” Ski fahren ist nicht Kaya Yanar’s Ding. Und doch folgte am Sonntagabend in der Stadthalle Bielefeld Pointe auf Pointe. Knapp 2.000 Besucher kamen in den Genuss des Deutsch-Türken, der seine Weltreise in einem unterhaltsamen Programm präsentierte.

Amerika, Kanada, China – Indien, Frankreich, Italien. Es gab kaum eine Nation, die an diesem Abend nicht ihr Fett weg bekam. „Lybien? Dazu habe ich nichts“, antwortete der Comedian scherzhaft auf die Zwischenrufe eines Fans. „Ich mache nur Gags über Länder, in denen ich auch wirklich gewesen bin.“ Genau diese Authentizität macht sein Programm aus. Seien es persönliche Erfahrungen einem Chinesen die deutsche Sprache beizubringen, überteuerter Kaffee am Markusplatz in Venedig oder aggressives Verhalten amerikanischer Rentner im Weihnachtsstress. Die Palette ist vielfältig und dennoch überschaubar, sodass die Besucher nicht erschlagen werden.

TimHildebrandt_KayaYanarBielefeld3Eineinhalb Stunden lang plus Zugabe durften die Gäste nicht vergessen Luft zu holen, denn herzhaftes Gelächter und lauter Beifall hallten ohne Unterlass durch den ovalen Saal. Nur unterbrochen von der steten Interaktion mit dem Publikum. „Das mag ich sehr gerne“, erzählte uns Kaya Yanar bereits im Vorfeld in einem ausführlichen Interview. „Dadurch kommt Improvisation zustande.“ Diese Improvisation, die folglich auch andere Themen in die Show brachte, sprengte die Grenzen des Programmes, was für zusätzliche Erheiterung sorgte.

„Danke an alle Zuschauer, die heute erschienen sind! Sonst hätte ich in einer Dönerbude auftreten können.“ Das wäre dann aber wirklich Verschwendung höchster komödialer Kunst.

Wer bisher noch nicht in den Genuss des beliebten und unorthodoxen Comedians gekommen ist, der kann natürlich weitere Termine in Augenschein nehmen. Einen Tourplan finden Sie auf seiner Homepage.
Unser bereits erwähntes Interview finden Sie HIER.

Tim Hildebrandt
Fotos: Tim Hildebrandt