Aktionsbündnis Inklusion: Übergabe der Wunschkarten an Landrat Adenauer

024Gütersloh. Am Mittwoch, den 01. April, übergaben Markus Plump und Stefan Kröcker für das Aktionsbündnis Inklusion Kreis Gütersloh Landrat Sven-Georg Adenauer 99 Wunschkarten von Menschen mit Behinderung, auf denen diese ihre Wünsche und Visionen für einen inklusiven Kreis Gütersloh notiert hatten.
Unter dem unter Motto „Bis hierhin. – Und noch weiter!“ warf der letztjährige Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 05. Mai auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Gütersloh einen Blick zurück auf fünf Jahre UNBehindertenrechtskonvention im Kreis Gütersloh und stellte gleichzeitig Forderungen für die Zukunft. Hier konnten alle Interessierten ihren Wunsch für die Zukunft im Rahmen der Wunschkartenaktion festhalten.

„Wir haben hier viele Zuschriften bekommen,“ erklärt Markus Plump vom Aktionsbündnis, „davon haben wir 99 repräsentative Wünsche von Menschen mit Behinderung ausgewählt, wie ein inklusiver Kreis Gütersloh in Zukunft aussehen könnte.“ Sven-Georg Adenauer ist sich sicher: „Hier sprechen die Experten in eigener Sache. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Wünsche uns Anregungen geben, den Kreis Gütersloh noch besser für eine inklusive Zukunft aufzustellen.“

Die nächste Veranstaltung zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung findet am 06. Mai 2015 auf dem Berliner Platz statt. In diesem Jahr lautet das Motto: „Inklusion in Europa“

Fotoinformation (v.l.): Markus Plump (Evangelische Stiftung Ummeln), Sven-Georg
Adenauer, Stefan Kröcker (Aktionsbündnis Inklusion)