Ahlers AG mit zweistelligem Umsatz- und Ergebnisplus

Herford. Ahlers mit 11 Prozent Umsatz- und 55 Prozent Ergebnis-Plus in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2010/11. Gute Auftragslage für das erste Halbjahr 2012. Der Ahlers Modekonzern hat in einem starken dritten Quartal 2011 einen Umsatzzuwachs von 16 Prozent aus fortgeführten Aktivitäten erzielt und damit seine Zahlen weiter verbessern können. Nach neun Monaten stiegen die Umsätze aus fortgeführten Geschäften um 10,7 Prozent auf 197 Mio. EUR (Vorjahr 178 Mio. EUR, inkl. Jupiter Shirts 186 Mio. EUR).

 

Alle Marken in den Premium- und Jeans & Workwear-Segmenten wuchsen mit zweistelligen Prozentsätzen. Die stärkste Wachstumsrate erzielte Baldessarini, aber auch Pierre Cardin, Otto Kern, Pioneer Jeans und die Berufsbekleidung konnten kräftig zulegen. Das Premiumsegment wuchs insgesamt um 14 Prozent, das Jeans & Workwear-Segment um 12 Prozent. Im eigenen Einzelhandelsgeschäft hat Ahlers nach neun Monaten 17,2 Mio. EUR umgesetzt, 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt werden 8,7 Prozent (Vorjahr 8,2 Prozent) des Gesamt-Umsatzes in eigenen Geschäften erzielt.

Das Konzernergebnis nach Steuern legte um 55 Prozent oder 4,1 Mio. EUR zu. Insgesamt wurden 11,6 Mio. EUR (Vorjahr 7,5 Mio. EUR) erwirtschaftet. Maßgeblich hierfür waren vor allem die zusätzlichen Deckungsbeiträge aus den höheren Umsätzen und in kleinerem Ausmaß fehlende Sondereinflüsse. Das betriebswirtschaftlich wichtige EBIT vor Sondereffekten stieg um 26 Prozent auf 17,1 Mio. EUR (Vorjahr 13,6 Mio. EUR). Nach dem erfolgreichen dritten Quartal bestätigt der Vorstand die Prognosen für das Gesamtjahr 2010/11. Es wird ein Umsatzplus von etwa 10 Prozent erwartet (inkl. Jupiter Shirts +5 bis +6 Prozent). Das Konzernergebnis nach Steuern sollte aus heutiger Sicht mindestens um 15 Prozent (Vorjahr 8,5 Mio. EUR) wachsen.

Die Vorverkäufe für die Frühjahr-/Sommersaison 2012 liegen um einen mittleren
einstelligen Prozentsatz über dem Vorjahr. Zuwächse wurden im In- und Ausland und vor allem im Premiumsegment erzielt. Der Vorstand von Ahlers ist deshalb optimistisch, auch im Jahr 2011/12 steigende Umsätze und gute Ergebnisse erzielen zu können.

Die Ahlers-Konzernzahlen im Überblick:

in Mio. EUR
Q1-Q3 2010/11
Q1-Q3 2009/10
Veränderung

in %
Umsatz -fortgeführte Aktivitäten
-inkl. Jupiter Hemden
197,9
186,2
6,3
EBIT vor Sondereffekten
 17,1
 13,6
 25,7
EBIT Marge
8,6
7,3
 
Konzernergebnis vor Ertragsteuern
16,7
11,6
 44,0
nach Ertragsteuern
11,6
 7,5
54,7
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit
-10,5
-1,0
>-100
Mitarbeiter (31.08.)
2.263
2.209
2,4
Eigenkapitalquote
57,3
58,5