Abenteuer in Gütersloh erleben mit den Ferienspielen

Kreatives zum Ausprobieren: Die Ferienspiele machen dazu viele Angebote. Foto: Stadt Gütersloh

Kreatives zum Ausprobieren: Die Ferienspiele machen dazu viele Angebote. Foto: Stadt Gütersloh

Gütersloh (gpr). Das Abenteuer Sommerferien wartet direkt vor der Haustür. Über 90 Angebote stehen für die Gütersloher Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 17 Jahren in diesem Jahr bei den Gütersloher Ferienspielen zur Auswahl, und zwar kostenlos. Eine Kostenbeteiligung wird ausschließlich bei Veranstaltungen mit Verpflegung oder Busfahrt erhoben. Die finanzielle Unterstützung durch die Miele-Stiftung und das Engagement zahlreicher Gütersloher Einrichtungen und Vereine mit dem Fachbereich Jugend und Bildung der Stadt Gütersloh machen dies möglich.

Neben den klassichen Angeboten gibt es wieder jede Menge Neues zu erleben: Die Fahnenschwenker der Jungschützen Spexard geben einen kleinen Einblick in ihre kunst- und schwungvolle Sportart. Und in einem „Fliegerlager“ am Flugplatz Oerlinghausen gehen die Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren ebenfalls schwungvoll in die Luft. Und wer beschwingt mit dem Ball umgehen möchte, hat auch hier eine große Auswahl: Fußball, Golf, Handball, Tennis, Jonglieren und viele weitere Sportarten, mit und ohne Ball, sind bei den Ferienspielen vertreten.

In der Kreativwerkstatt wird es bunt. Im offenen Atelier der Jugendkunstschule in der Weberei können sich Kinder und Jugendliche immer mittwochs ab 15 Uhr frei und selbstbestimmt mit Kunst auseinandersetzen. Allerlei Nützliches für den Schreibtisch,  Manga zeichnen, Steinbildhauerei, Tiere aus Pappmache, das sind nur einige Titel der vielen Kreativangebote bei den Ferienspielen.

Wieder dabei ist die Spielplatzbetreuung in den ersten drei Wochen der Sommerferien. Hier können die Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis zwölf Jahren werktags von 9 bis 12 Uhr an folgenden Standorten spielen, basteln und toben: Anne–Frank-Schule, Blücherschule, Gemeindehaus Ev. Kirchengemeinde Isselhorst ,Grundschule Große Heide, Heidewaldschule,  Kapellenschule und Paul-Gerhardt-Schule. Treffpunkt ist auf dem Schulhof.

Raus in die Natur geht es mit der Naturschule Gütersloh. Das Angebot unter dem Titel „Ein Traumgarten für dich ganz allein!“ lädt die Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren auf eine kleine Expedition durch den Stadtpark ein. Und wer sich schon immer die Frage gestellt hat, ob Kühe Kaugummi kauen, sollte sich für den Kurs auf dem Hof Sundernkötter anmelden.

An Ende der Ferien finden wieder die großen Abschlussfahrten statt. Die Sieben- bis Zwölfjährigen fahren am Montag, 2. September, in das Abenteuerland „Fort Fun“ und die Zwölf- bis 17-Jährigen verbringen einen Tag im „Heidepark“.

Neugierig geworden? Dann auf zu den Ferienspielen. Ab den 28. Mai unter www.ferienspiele.guetersloh.de oder einfach im Programmheft stöbern. Das Heft wird an den Gütersloher Schulen und Kindergärten verteilt und ist im Rathaus, der Stadtbibliothek und beim Gütersloher Marketing erhältlich.

Weitere Informationen gibt es bei Nadine Becker-Kleinemas vom Fachbereich Jugend und Bildung der Stadt Gütersloh, Telefon 05241 82 3333 oder gern per Mail an nadine.becker-kleinemas@gt-net.de. Wer das Internet nicht nutzen möchte, kann sich an folgenden Tagen im Rathaus persönlich anmelden: Montag, 17. Juni von 8:30 bis 17:00 Uhr, Dienstag, den 18. Juni, und Mittwoch, 19. Juni, jeweils von 8:30 Uhr bis 16 Uhr. Wichtig ist, dass alle Anmeldungen bis zum 19. Juni im Rathaus eintreffen, persönlich oder online. Dann entscheidet das Los.