„SieMatic ID Contest 2019″

Neuer Wettbewerb für exzellentes Kitchen Interior Design. SieMatic setzt mit dem ID Contest 2019 ein Zeichen für mehr Designqualität und Kreativität.
Foto: „SieMatic ID Contest 2019

Foto: „SieMatic ID Contest 2019

Löhne. Der westfälische und in über 60 Ländern weltweit aktive Küchenhersteller SieMatic feiert in diesem Jahr nicht nur sein 90. Unternehmensjubiläum, sondern auch die Premiere des SieMatic ID Contests. Der Wettbewerb für exzellentes Kitchen Interior Design richtet sich an alle Händler, Planer und Endkunden von SieMatic Küchen weltweit und soll zukünftig im zw eijährigen Turnus stattfinden. Erfolgreiche Premiere Gefragt waren und sind bei dem Wettbewerb Raum- und Küchenplanungen, die in den letzten vier Jahren realisiert wurden und durch außergewöhnliche Designqualität und Kreativität überzeugen. Bereits in diesem Jahr wurden weit mehr als 300 Planungen aus 25 Ländern eingereicht. „Wir freuen uns, dass der ID Contest bereits beim ersten Mal auf so große und positive Resonanz gestoßen ist.

Ist er doch ein Beleg für die hohe Kompetenz und Qualität unserer Partner und Planer weltweit, die jeden noch so individuellen Kundenwunsch ermöglichen“, freut sich Ulrich W. Siekmann, CEO der SieMatic Möbelwerke. Vier Kategorien und zahlreiche Ehrungen Die SieMatic Stilwelten PURE, URBAN und CLASSIC waren die Grundlage für die Einreichungskategorien. So gab es jeweils einen Gewinner in den Kategorien „Best of PURE“, „Best of URBAN“ und „Best of CLASSIC“. Mi t der Kategorie „Best of the Best“ wurde übergreifend die überzeugendste Einreichung geeh rt. Der hohen Qualität der Arbeiten wurde mit zusätzlichen Auszeichnungen Rechnung getragen: 23mal vergab die Jury eine „Honorable Mention“ für Planungen mit beeindruckenden Details. Das Gewinnerfeld war dabei ebenso heterogen wie international:

 SieMatic ID Contest „Best of the Best“: Projekt ‘N house’ von Satoshi Kurosaki, Apo llo Architects and Associates und SMW Japan aus Tokio, Japan

 SieMatic ID Contest „Best of CLASSIC“: Projekt ‘Nelson Kitchen’ von RAO Design Studio aus Atlanta, USA

 SieMatic ID Contest „Best of PURE“: Projekt ‘Königstein‘ von Krampe GmbH Küchenstudio aus Kelkheim, Deutschland

 SieMatic ID Contest „Best of URBAN“: Projekt ‚Het Boekendaaltje‘ von Colette Dike aus Bloemendaal und John van de Gevel, SieMatic aan het Vondelpark aus Amsterdam, Niederlande

Hochkarätige Jury: Die Auswahl der Gewinner wurde von einer internationalen 8-köpfigen Jury getroffen, deren Mitglieder sich vor allem durch eine große Designkompetenz auszeichnen und eine hohe Affinität zum Thema Küche haben: Bettina Billerbeck, Chefredakteurin Schöner Wohnen und Ideat Germany; Mick De Giulio, Designer, De Giulio Kitchen Design; Karim El-Ishmawi, Architekt, Kinzo Berlin; Alexander Geringer, Chefredakteur H.O.M.E.; Amy Heffernan, Interiors Director Wallpaper; Thomas Helbing, Lead Editor Houzz Germany; Joern F. Kengelbach, Chefredakteur AW Architektur & Wohnen und Robb Report Germany; Ulrich W. Siekmann, CEO SieMatic Möbelwerke.

Bei der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der SieMatic Interior Design Days 2019 in Löhne wurden die Gewinner von Ulrich W. Siekmann und den anwesenden Jurymitgliedern persönlich geehrt. Die eigens für den ID Contest konzipierte Trophäe ist der einzigartigen Griffmulde und Materialität der neuen SieMatic SLX PURE nachempfunden. Sie ist damit auch eine Hommage an die grifflose Küche, als deren Erfinder die Premiummarke SieMatic gilt. Der nächste SieMatic ID Contest findet 2021 statt.

Neues-Logo-450x319