9. Paderborner Tag der IT-Sicherheit am 27. März

Paderborn. Am 27. März findet in der Universität Paderborn zum neunten Mal der „Paderborner Tag der IT-Sicherheit“ statt. Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung können sich in einer Reihe von Workshops über die Entwicklungen und Trends im Bereich der IT-Sicherheit informieren und austauschen.
Zu Beginn hält Prof. Dr. Norbert Pohlmann vom Institut für Internet-Sicherheit ( if(is) ) der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen den Hauptvortrag mit dem Titel: „Herausforderungen an die IT-Sicherheit im 21. Jahrhundert“. Im Anschluss finden parallele Workshops unter anderem zu den Themen Notfallmanagement, NSA und IT-Betrieb im Mittelstand statt.
Der Tag der IT-Sicherheit ist eine Veranstaltung des Paderborner Forums „Industrie trifft Informatik“ mit Unterstützung von InnoZent OWL, dem eBusiness-Lotsen OWL und der Regionalgruppe OWL der Gesellschaft für Informatik e. V.
Der IT-Sicherheitstag findet jährlich statt. Es ist sein Ziel, den Informations- und Erfahrungsaustausch zu diesem Thema am Standort Paderborn zu fördern, insbesondere zwischen Hochschule und Wirtschaft. Kompetenzen sollen weiter ausgebaut werden, um daraus einen Standortvorteil zu gewinnen.

 Der 9. Tag der IT-Sicherheit findet von 9 bis 16.45 Uhr in dem Räumen der Universität im O-Gebäude am Pohlweg statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.upb.de/tag-der-it-sicherheit.