74. ADAC Westfalen-Lippe-Fahrt Klassik am Start

DSC_7145compBielefeld. Oldtimerfans aufgepasst – am Samstag, 26. April rollen ca. 80 Oldtimer durch Ostwestfalen-Lippe. Alle selbstverständlich liebevoll gepflegt und häufig verschwenderisch mit Chrom verziert.
Das Feld startet vor dem Preußen-Museum in Minden, Simeonsplatz 12. Pünktlich um 9.31 Uhr wird das erste Team auf die Reise geschickt. Danach startet das restliche Feld im Minutenabstand. Fans können die Autos vor dem Start dort ausgiebig bestaunen.
Wie in den Vorjahren stammt das Gros des Starterfeldes aus den Fünfziger und Sechziger Jahren. Neben deutschen Nachkriegsklassikern der „Brot und Butter-Klasse“ wie VW Käfer, FIAT 500, BMW 700, Opel Kadett und Ford Taunus geht auch die deutsche Luxusklasse wie Mercedes-Benz Ponton oder Heckflosse, der ehemalige „Nitribitt-Dienstwagen“ Mercedes 190 SL sowie fast die gesamte Porsche Modellpalette an den Start.DSC_7111comp
Für Freunde englischer Automobilbaukunst gibt es ein Wiedersehen mit Sunbeam, Triumph, MG und Leyland Mini. Daneben stehen auch einige Jaguar-Modelle am Start – vom sportlichen Roadster XK 140 bis hin zum legendären E-Type, dem Jerry-Cotton-Dienstwagen.
Die Fans amerikanischer Großraummotoren können sich am sonoren Achtzylinder-Grollen von Chevrolet Corvettes oder Ford Mustangs ergötzen.
Auch Freunde klassischer Vorkriegs-Oldtimer können staunen über ein Monument von Auto – einen Bentley 4 ½ Liter Le Mans aus 1928, natürlich standesgemäß in Britisch-Racing-Green lackiert. Daneben geht noch ein 1929er Ford Model A in der Roadster-Variante an den Start. Eine besondere Rarität stellt ein 1934er Singer Le Mans Roadster dar. Das Besondere: Besitzer und Auto stammen aus demselben Baujahr. Außerdem im Starterfeld noch ein feuerroter Riley M.P.H. aus dem Baujahr 1936, dessen Besitzer seit vielen Jahren erfolgreich an deutschen und europäischen Oldtimer-Rennen teilnimmt.DSC_7105comp
Die ca. 200 km lange Strecke führt die »automobilen Schätze«, alle älter als Baujahr 1989, von Minden u.a. durch Frille, Neuenknick, Döhren, Petershagen, Eldagsen und Frotheim zur Mittagsrast am Bürgerhaus/ Rathaus in Espelkamp, wo die ersten Fahrzeuge um 12.35 Uhr erwartet werden. Für alle Fans der automobilen Raritäten gibt es dort genügend Gelegenheiten zum Foto-Shooting oder zum „Benzingespräch“ mit den Fahrzeugbesatzungen. Anschließend geht es über Rahden, Tonnenheide, Frotheim, Nordhemmern, Holzhausen und Petershagen. Das erste Fahrzeug wird dort um 16.07 Uhr durchfahren. Anschließend zieht das Starterfeld weiter über Wietersheim zurück nach Minden, wo die ersten Fahrzeugbesatzungen ab 17.00 Uhr mit einem Sektempfang im Ziel vor dem Preußen-Museum begrüßt werden. Und auch hier finden sich sicherlich viele gute Fotomotive.DSC_6974comp

Fotos: ADAC