4. Gendertalk der Gleichstellungsstelle

Foto frontalGütersloh (gpr). Mit dem vierten Gendertalk am Dienstag, 1. Oktober, 19.30 Uhr nimmt die Gleichstellungsstelle der Stadt Gütersloh mit Unterstützung vom Soroptimist Club Gütersloh wieder die Geschlechterperspektive unter die Lupe. In der Aula der Volkshochschule in der Hohenzollernstraße, steht ein Impulsvortrag des Journalisten und Buchautors Dr. Thomas Gesterkamp aus Köln auf dem Programm der Aktionswochen „ Manni-igfaltig – Männer im Blick der Gleichstellungspolitik“ der Gleichstellungsstellen des Kreises.  „Gleichstellung, ein Thema nur für Frauen? – der Wandel der Männerrolle“ ist Thema des Abends.

Gleichstellungspolitik und Frauenförderung können nur funktionieren, wenn auch über die Männer gesprochen wird. In beruflichen Kontexten wie in privaten Beziehungen ist der Rollenwandel von Frauen verknüpft mit dem von Männern. Weibliche Beschäftigte sind besser vorbereitet auf die Anforderungen der Dienstleistungsgesellschaft, Männer sind dagegen häufiger als früher mit unsicherer Erwerbsarbeit oder gar mit Arbeitslosigkeit konfrontiert. Manche von ihnen sind stark verunsichert, weil sich Rollenbilder auflösen. Das betrifft die männliche Funktion des Beschützers und Bestimmers, vor allem aber die des finanziellen Ernährers. Im 21. Jahrhundert werden diese alten Männerrollen durch das Element der Fürsorge ergänzt. Die vieldiskutierten “neuen Väter”, aber auch Männer, die ihre Angehörigen pflegen, sind Ausdruck dieser Veränderung.

Dr. Thomas Gesterkamp ist Journalist und Buchautor und lebt in Köln. Er ist  Vater einer Tochter. Er studierte Soziologie, Pädagogik und Publizistik in Hamburg und Münster und promovierte in Politikwissenschaft über “Männliche Arbeits- und Lebensstile in der Informationsgesellschaft”. Gesterkamp veröffentlichte zahlreiche Beiträge im Hörfunk, in Tages- und Wochenzeitungen sowie in Sammelbänden und Fachzeitschriften. Weiterhin ist er als Referent, Moderator tätig. Er lehrt an Hochschulen zu den Themen Arbeitsmarkt, Sozialstaat, Familienpolitik, Gender. Er arbeitet mit  beim Männer-Väter-Forum, Köln und beim Forum Männer in Theorie und Praxis der Geschlechterverhältnissein Berlin Berlin. Er ist Mitbegründer des Väter-Experten-Netz Deutschland.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.  Weitere Informationen bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Gütersloh, Telefon 05241/82 2126, email: stadtguetersloh.gleichstellungsstell@gt-net.de und im Internet unter www.gleichstellungsstelle.guetersloh.de

Foto: Stadt Gütersloh