Bielefeld im Blick – mit der Kamera die Stadt entdecken

Barbara-Semper-Lara-und-Zor

Bielefeld. 15 Fotografinnen und Fotografen haben knapp zwei Jahre lang bei einem Kurs der Volkshochschule, unter der Leitung von Fotografin Richarda Buchholz, Bielefeld entdeckt. Die Eröffnung der Ausstellung ist am 29. August um 19 Uhr in der Ravensberger Spinnerei/VHS, Ravensberger Park 1 (Galerie erstes Obergeschoss).

Anne-Lücking-Städtische-Kli

Klinikum, Foto Anne Lücking

Die Ausstellung läuft vom 29. August bis 30. Oktober 2014. Jeweils montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr, sowohl in der Ravensberger Spinnerei/VHS als auch im Alten Rathaus, Niederwall 25 (Flurbereich Erdgeschoss). Zusätzlich ist die Ausstellung zu den „Offenen Ateliers“ an dem Wochenende 30./31. August geöffnet: am Samstag von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Die Fotografinnen und Fotografen haben mit ihren Kameras in den vergangenen zwei Jahren das Besondere des Alltäglichen und das Alltägliche des Besonderen festgehalten. Für die Ausstellung zum Stadtjubiläum legten sie ihren Fokus auf öffentliche Orte wie die Altstadt, die Kunsthalle, das Bahnhofsviertel, den Tierpark und den Botanischen Garten. Ebenso faszinierend sind die verborgenen Orte der Industriestadt Bielefeld. Kooperationspartner der Ausstellung ist die Firma CEWE aus Oldenburg.

Namen der Fotografinnen und Fotografen: Karsten Ahrnke, Uta Bakowski, Uwe Bekemeier, Alfred Bosdorf, Ludger Büskens, Heike Carstensen, Regina Hachmeister, Anette Hahn, Detlef Hamann, Anne Lücking, Guido Noble, Gabriele Schmidt, Barbara Semper, Lutz Volkmann und Stefanie Weier.

Die Kursleiterin, Richarda Buchholz, ist seit ca. zehn Jahren Dozentin für Fotografie an der VHS Bielefeld und freie Künstlerin. Zitat: Ich sehe und beobachte, nehme wahr und schließlich nehme ich das Bild mit meiner Kamera auf. Konzentriert und offen begreife ich und erschaffe so Fotografien, die berühren.

Titelbild: Der Kesselbrink im Blick der Fotografen, Foto Barbara Sempe