26. Gütersloher Schinkenmarkt zieht positive Bilanz

Sonntag-KostenGütersloh (vv). Kosten und gekostet werden: Auf diesen einfachen Nenner lässt sich das Erfolgsrezept des Gütersloher Schinkenmarkts bringen. Die 26. Auflage der Traditionsveranstaltung in der Gütersloher Innenstadt gehört einmal mehr zu den besonders erfolgreichen, denn Sonne und Temperaturen waren mindestens am Wochenende ganz auf Seiten der Standbesitzer, die mit allerlei deftigen Leckerbissen aus Wurst und Schinken, aber auch mit Barre-Festbier, Cocktails, edlen Weinen Kaffeespezialitäten und fruchtigen Säften, vier Tage lang den Berliner Platz zum größten Freiluftrestaurant  der Umgebung  machten.

Dazu gab es Musik für jeden Geschmack und am Sonntag  Ostfriesenpower auf der Bühne. Die touristischen Partner aus Uplengen und der Samtgemeinde Jümme schlossen eine westfälische Allianz mit Radio-Gütersloh-Moderatorin Tanina Rottmann und ließen es Preise regnen.  Da war der Großteil an französischen Spezialitäten – Wein, Sekt und Ziegenkäse aus Güterslohs  französischer Partnerstadt Châteauroux – bereits ausverkauft. So soll es sein am Ende eines jeden Schinkenmarktes. Bis zum nächsten Jahr.

Fotos: Stadt Gütersloh