2400 Bielefelder Schülerinnen und Schüler sind „Frisch durch Frühstück“

Fruehstueck1Bielefeld. Wie können Bielefelder Schülerinnen und Schüler für gesundes Essen begeistert werden? Wie kann durch ein gemeinsam zubereitetes Frühstück die Voraussetzung für erfolgreiches Lernen geschaffen werden? Mit diesen Fragestellungen ging das Projekt „Frisch durch Frühstück“ der Bielefelder Bürgerstiftung zum Schuljahr 2012/13 an den Start. Aktuell beteiligen sich 2400 Kinder an 13 Bielefelder Schulen an diesem Erolgsprojekt. Der 15jährige Tobias von der Förderschule am Kupferhammer verkauft gesundes Frühstück an seine Mitschüler. Begann die Pilotphase noch mit fünf Schulen, konnte „Frisch durch Frühstück“ ab Sommer 2012 allen Schulen angeboten werden. „Frisch durch Frühstück“ ist das Nachfolgeprojekt der Bürgerstiftungsinitiative „Kein Schulkind ohne Mittagessen“, das aufgrund einer veränderten Gesetzeslage nicht mehr fortgesetzt wurde. Insgesamt stellt die Bielefelder Bürgerstiftung Fördermittel in Höhe von 70.000 Euro zur Verfügung. Je nach Schwerpunktsetzung der teilnehmenden Schule wird das Frühstück einmal monatlich bis dreimal wöchentlich durchgeführt. Eine teilnehmende Schule ist die Förderschule am Kupferhammer: „Frisch durch Frühstück“ wird dort von den teilnehmenden Klassen 2,3,4 und 5 durch ein wöchentliches Frühstück aus Obst und Gemüse umgesetzt und ist Teil eines umfassenden Ernährungskonzeptes der Schule. Je eine Lehrkraft kauft ein. Die Schüler waschen, schneiden und bereiten das Obst und Gemüse zu. In einem gemeinsamen großen Frühstück wird dann gegessen. Viele Schüler haben so erstmals erfahren, wie sich ein frisches Frühstück von Schokoladen-Brötchen unterscheidet und wie die unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten überhaupt schmecken. „Wir sind begeistert, wie das Angebot von Lehrern und Schülern angenommenwird und welchen positiven Einfluss ein gesundes Frühstück auf die Schüler hat“, sagen die Projektverantwortlichen Brigit Bienfait, Sabine Klöpping und Jutta Schattmann von der Bielefelder Bürgerstiftung. „Auffällig ist jedoch bei unseren Besuchen in den Schulen, dass Eltern nur im geringen Umfang beteiligt sind. Hier wünschen wir uns eine größere Sensibilität der Eltern!“. „Frisch durch Frühstück“ ist eineinhalb Jahre nach Start ein Erfolg und bei den teilnehmenden Schulen ein fester Bestandteil des Schullebens. Die Bielefelder Bürgerstiftung setzt das Projekt daher weiter fort. Interessierte Schulen können sich direkt an die Bielefelder Bürgerstiftung wenden.

Foto: Bielefelder Bürgerstiftung