2. Gesundheitsmanagement-Symposium „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz“

Paderborn. Das Department Sport und Gesundheit mit seiner Beratungsstelle ForSport Paderborn, das Uni-SpinOff Jonas Gesundheitsmanagement und die Barmer-GEK veranstalten zusammen mit dem Kreis Paderborn, der IHK und der Kreishandwerkerschaft am Mittwoch, 22. Mai, das 2. Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)-Symposium. Unter dem Titel „Psychische Belastungen in der Arbeitswelt“ setzen sich Fachleute aus verschiedenen Bereichen und Perspektiven mit dem Thema auseinander.

Arbeitsverdichtung, ständige Erreichbarkeit und Konkurrenzdruck sorgen für eine starke Zunahme der Fehlzeiten aufgrund psychischer Belastungen, wie aktuelle Gesundheitsreports bestätigen. Umgekehrt wirkt sich Arbeit als sinnstiftender Teil der Persönlichkeitsentwicklung positiv auf die Gesundheit des Menschen aus.

Stehen aber Arbeitsanforderungen und persönliche Ressourcen nicht mehr im Gleichgewicht steigt das Risiko, psychisch zu erkranken. Ziel des Symposiums ist es, Unternehmen für die Thematik psychischer Erkrankungen zu sensibilisieren und Anregungen zum Umgang damit zu geben. Denn die Unternehmen sind für die Gestaltung einer gesundheitsförderlichen Arbeitswelt maßgeblich mitverantwortlich.

Nach der Begrüßung durch Landrat Man-fred Müller wird wie beim 1. BGM-Symposium Moderatorin Stefanie Josephs von Radio Hochstift die Vortragenden Dr. Ursula Marschall von der Barmer-GEK, Christian Ahlers von der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Claudia Schwöppe und Klaus Balgenorth von der LWL Tagesklinik Halle und der August Storck KG sowie den Paderborner Sportpsychologen Prof. Dr. Matthias Weigelt durch die Veranstaltung führen.

Das Symposium findet im Gebäude SP2, Raum SP2.201 an der Warburger Straße 132 (ehemaliger Baumarkt) statt. Anmeldungen bitte an: bgm@sport.upb.de oder unter der Tel.-Nr.: 05251/60-3906.