2.000 Euro für erkrankte Kinder und ihre Eltern

Unterstützung für erkrankte Kinder: René Borcherding (von links) übergibt den Scheck über 2.000 Euro im Beisein von Bürgermeisterin Maria Unger an Elisabeth Grave (von rechts, 2. Vorsitzende ASBH), die sich zusammen mit Anja und Thomas Leier mit Tochter Klara und Susanne Offer (kniend von rechts) mit ihrer Tochter Clara über die Spende freut. Foto: Zentrale Öffentlichkeitsarbeit Stadt Gütersloh

Gütersloh (gpr). Passend zur Eröffnung der bundesweit 500. C&A-Filiale hat René Borcherding, Leiter am Gütersloher Standort, einen Spendenscheck der C&A Foundation über 2.000 Euro an Elisabeth Grave von der ASBH Selbsthilfegruppe OWL übergeben.

„Mit der Spende an die ASBH Selbsthilfegruppe wollen wir zeigen, dass wir uns Gütersloh verbunden fühlen und einen Beitrag leisten möchten, der über unsere eigentliche Arbeit hinaus geht“, erklärt René Borcherding. Die Spende in Höhe von 2.000 Euro geht an die ASBH Selbsthilfegruppe (Arbeitsgemeinschaftspina bifida Hydrocephalus), die sich für die Verbesserung der Situation von Menschen mit spina bifida und Hydrocephalus einsetzt. Eltern, die vor oder nach der Geburt des Kindes mit dieser Diagnose konfrontiert werden, erfahren in der Selbsthilfegruppe Unterstützung, Hilfe und Beratung.

Bundesweit hat die C&A Foundation eine Million Euro für soziale oder wohltätige Zwecke gespendet – jeweils 2.000 Euro pro Filiale. „Die Spenden sollen im regionalen Umfeld Organisationen, Projekten oder Initiativen zugute kommen, die schwerpunktmäßig auf die Hilfe für Eltern, Kinder und Jugendliche ausgerichtet sind“, so Borcherding. Die beiden jüngsten Gäste bei der Scheckübergabe, Clara und Klara, bedankten sich für die Spende mit einem strahlenden Lächeln.