1000 Jahre Heiligenkirchen

Münze-1000 Jahre HeiligenkirchenDetmold. Ende August feiert Heiligenkirchen sein 1000-jähriges Dorfjubiläum. Aus diesem feierlichen Anlass wurde der Heiligenkirchener Gedenktaler von Werner und Günter Zahn gestaltet und in Zusammenarbeit mit der Firma Simm geprägt. Der Taler zeigt auf der Vorderseite die Heiligenkirchener Dorfkirche, auf der Rückseite ist das Heiligenkirchener Wappen und der Schriftzug „1000 Jahre Heiligenkirchen“ zu sehen. Diese Medaillen werden in unlimitierter Auflage in Kaiserzinn, Messing, Kupfer und Bi- Metall geprägt, sowie als Edelmetallmünzen in limitierter Auflage fortlaufend nummeriert in Feinsilber oder Gold am Festwochenende vom 21. – 23. August auf dem Mittelalterlichen Markt geprägt und verkauft. Die 1. Prägung der Feinsilbermünze mit Nummer 1überreichten jetzt der Ortsbürgermeister Rainer Friedrich, der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Gerd Engstfeld sowie der Ausschussvorsitzende Norbert Werger dem Bürgermeister Rainer Heller. Rainer Friedrich sagte dazu: „Dem 1. Bürger der Stadt Detmold gebührt auch die Münze mit der Nummer 1“. Norbert Werger erläuterte, dass im Rahmen der Feierlichkeiten 1000 Jahre Heiligenkirchen  am Festwochenende auf dem Mittelaltermarkt ein Schauprägen in mittelalterlicher Münztechnik mit dem Fallhammer stattfindet. Der drei Meter hohe und rund 500 Kg schwere Fallhammer wurde zwischen dem 14. Und 16. Jahrhundert zum Prägen von Münzen und Medaillen benutzt. Die Wirkungsweise der sehr massiven Maschine ist so  einfach wie beeindruckend. Ein Gewicht von 42 Kilogramm fällt nach unten und schlägt auf einer nur münzengroßen Fläche auf, auf die ein passender Metallrohling gelegt wurde. Je nach Fallhöhe entspricht dies einem Aufschlagdruck von rund 30 bis 50 Tonnen. Mit lautem Knall entsteht zwischen dem Ober- und Unterstempel bei jedem „Schlag“ ein kleines Kunstwerk in Silber oder Zinn. Jeder Besucher hat die Möglichkeit, sich eine Gedenkmünze in Zinn schon ab 4 Euro selbst prägen zu lassen. Anschauen kann man sich die Münzen ab der kommenden Woche in der Sparkassenfiliale in Heiligenkirchen oder bei der Drogerie Kaesler. Wer eine Medaille aus Gold oder Silber  erwerben möchte, der sollte sich in die dort ausliegenden Listen eintragen. Die Münze kann dann am 22. oder 23. August bei der Münzerei Simm auf dem mittelalterlichen Markt abgeholt werden. Die Sonderprägung ist in 999/000 Feinsilber schon ab 28,– € erhältlich. Die Feinsilberauflage ist auf 300 Stück limitiert und nummeriert. Weitere Infos bei Norbert Werger unter der Telefonnummer 05231 – 48084.

Münze-1000 Jahre Heiligenkirchen_2Auf dem Foto sehen Sie von links:

Rainer Friedrich (Ortsbürgermeister Heiligenkirchen), Gerd Engstfeld (Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins), Norbert Werger (Festausschuss 1000 Jahre Heiligenkirchen) und Bürgermeister Rainer Heller

Text: Norbert Werger / Festausschuss 1000 Jahre Heiligenkirchen
Fotos:  © Stadt Detmold